Wanderreisen

Mallorca Wandern

Mallorca ist eines der beliebtesten Reiseziele Europas und schon lange nicht mehr nur als Badeinsel bekannt. Erleben Sie die Insel von einer ganz anderen Seite. Das Zusammenspiel von Meer und Bergen, kennenlernen von Land und Leuten, Flora und Fauna. Jahrtausend alte Olivenbäume, Täler voll mit Orangen- und Zitronenplantagen. Nicht zu vergessen die Geschichte der Insel mit ihren alten Dörfern und den Traditionen. Erleben Sie die Insel mit unseren Augen, Weinproben und landestypischen Spezialitäten, baden oder einfach nur die Seele baumeln lassen inmitten der Natur.
Zu Fuß über die Insel, ein bleibendes Erlebnis. Urlaub von Anfang an, wir organisieren, Sie genießen.

Termine 2020

29.3. - 31.05.2020 - wegen Corona ausgesetzt!

13.10. - 20.10.2020

27.12. - 03.01.2021

26.02. - 05.03.2021

Pfalz Wandern

10.09. - 15.09.2020

17.09. - 22.09.2020

Reisebeschreibung

„Der Herbst Mallorcas“ Wandern auf dem GR221“

Genießen Sie die jetzt wieder grüne Insel und das noch warme Meer.

Wandern mit Anita vom 13.10 -20.10.2020

Schwierigkeitsgrad / mittel

Von den hohen Bergen bis zum tiefblauem Meer. Wandern durch abgelegene Regionen. Lernen Sie mit uns Land, Leute, Flora und Fauna kennen. Riesige Orangen- und Zitronenplantagen, jahrtausend alte Olivenbäume. Nicht zu vergessen die Geschichte der Insel mit ihren alten Dörfern und den landestypischen Spezialitäten. Zu Fuß über die Insel ein bleibendes Erlebnis.

Die Leistungen:
- Flug nach Palma de Mallorca und zurück
-Transfer Flughafen zum Hotel / Hotel zum Flughafen
- alle Transfers vom Hotel zu den Wanderungen und zurück
- 3- 4 Sterne Hotel in Paguera DZ / HP oder EZ /HP
- 5 Tageswanderungen
- 5 Tage mallorquinisches Picknick und Wein
Gesamtpreis: 990,- € p. Person im DZ bis 30.04.20 dann 1090,-€ im DZ ( Einzelzimmerzuschlag 100,-€)
1. Tag
Anreise Begrüßung und Einführung in die Wanderwoche durch Wanderführerin Anita im Hotel vor dem Abendessen.
2. Tag
Von der Quelle "Son Font" nach Puigpunyent. Im SW der Insel, führt uns der Weg vorbei an vielen Villen und bald in die Abgeschiedenheit der terrassierten Berge. Der alte Karrenweg der Köhler und Kalkbrenner bringt uns zum Berg "Bauzer“. Ein treppenartiger Aufstieg bis zum Gipfel (614m) wo wir belohnt werden mit einem traumhaften Blick auf die Küste und die umliegenden Berge. Im Schutz des Galatzo (Matterhorn Mallorcas) lassen wir uns unser Picknick schmecken. Erdbeerbäume und Stechginster begleiten uns bis zum Dorf. Hier haben wir die Möglichkeit frische Orangen direkt von der Plantage zu kaufen. Auch die Belohnung mit Kaffee & Co darf nicht fehlen. Wanderzeit 3,5 Std. auf 260m / ab 320m mittel
3. Tag
Vom Port Soller in die alte Stadt Soller. Hoch über den Hafen mit herrlichem Blick auf das Meer wandern wir über uralte Terrassen bewachsen mit jahrhundert alten Olivenbäumen. Nach dem Aufstieg bis zur Finca „Son Mico" können wir uns hier mit einem frisch gepressten Orangensaft stärken. Auf dem alten Terrassen des GR 221 schmecken uns dann unsere mitgebrachten Spezialitäten. Beim Abstieg passieren wir die Schienen vom "Roten Blitz" - der nostalgische Zug von Palma nach Soller und einsame Bauernhöfe. Angekommen in der Stadt Soller können wir uns auf dem Marktplatz in einer der vielen kleinen Cafes entspannen und die Kirche besuchen. Wanderzeit 4 Std. auf 410m / ab 410m mittel
4. Tag
Der alte Fischerweg, von Esporles, über einen Pass zur Westküste und dem „Port es Canonge“, bis nach Banyalbufar, dem schönen Terrassendorf aus der Zeit der Mauren. Ein uraltes Dorf eingebettet in den Bergen, mit engen Gassen und alter Geschichte, ist der Ausgangspunkt unseres Tages. Der alte Versorgungsweg lässt uns zu einem Hochplateau mit vielen Terrassen und Mandelplantagen aufsteigen, bis auf die andere Seite vom Gebirge der Tramuntana. Hier eröffnet sich uns ein ganz anderes Bild. Das blaue Meer macht schon Lust auf den Abstieg, wo uns am Strand das Picknick bevorsteht. So gestärkt fällt es uns leicht, noch einmal etwas anzusteigen. Auf einem breiten Weg oberhalb der Westküste erreichen wir bald „Banyalbufar“. Wir überzeugen uns von der Baukunst der Mauren, wo heute wieder auf vielen Terrassen Wein angebaut wird. Der Malvasia, ein besonderer Tropfen. Die Cafes erwarten uns mit den Landestypischen Spezialitäten. Wanderzeit 4,5 Std. auf 380m / ab 580m mittel
5. Tag
Wanderpause - Tag zur freien Verfügung
6. Tag
Der Osten der Insel, die „Calas de Mallorca“. Eigentlich die Region der Bade- Touristen, aber für uns mal eine ganz andere Art zu Wandern. Immer am Meer entlang, da ist Baden fast ein Muss. Der Rotwein und das Essen machen dann so richtig gute Laune. Am Ende kommen wir zum schönsten Naturhafen Mallorcas - „Cala Figuera“. Eine türkisfarbene Lagune mit einem alten Fischerhafen. In den kleinen Cafes runden wir die Wanderung ab. Wanderzeit 3,5 Std. auf 30m / ab 30m leicht
7. Tag
Cala Tuent - einer der schönsten Küstenwanderungen der Insel. Hoch über Söller zum „Mirador des Ses Barques“ bringt uns der Bus. Jahrtausend alte Oliverhaine, Karrenwege in Mitten des Tramuntana Gebirges, versetzen uns zurück in vergangene Zeiten. Eine Rast im Tal von Balitx d Vall läst uns für den nun 40 Minuten Aufstieg die nötigen Kräfte sammeln. Belohnt werden wir mit einem traumhaften Blick. Immer oberhalb der Küste wandern wir bis zur Bucht „Calla Tuent.“ Glasklares Wasser läd zum Baden ein. Auch das oberhalb liegende Restaurant hält wieder so einige Kuchen für uns bereit. Ein Höhepunkt ist die Rückfahrt auf der 12 km langen Serpentinenstrasse durch das Puig Major Massiv. Wanderzeit 4 Std. auf 450m /ab 580m mittel
8. Tag

Abreise

Einkehr nach den Wanderungen nicht im Preis inbegriffen.

Mitzubringen sind: Rucksack, Wanderschuhe, Regenkleidung, Sonnencreme und Sonnenhut

Jeder Wanderer nimmt auf eigenes Risiko an den Wanderungen teil.

Änderungen ja nach Wetterlage möglich.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Silvester auf Mallorca

Dem Winter entfliehen - Mallorca Wandern auf dem GR221 oder „ pequeno verano“ der kleine Sommer, wie die Mallorquiner diese Jahreszeit nennen.

Blühende Landschaft, Oliventerrassen, reife Orangen- und Zitronenplantagen und die vielen Schafherden mit ihren Lämmern. Viel Sonne, Temperaturen um 15-18°C. Entdecken Sie auf diese Weise die Ruhe der Insel, in dieser Zeit können die Bewohner Luft holen für die nächste Saison.

Wandern mit Anita vom 27.12.20 - 03.01.21

Schwierigkeitsgrad / mittel

Die Leistungen:
-Flug nach Palma de Mallorca und zurück
- 4 Sterne Hotel / HP
- 5 Wanderungen
- Alle Transfers zu den Wanderungen und zurück
- 5 Tage mallorquinisches Picknick und Wein
- Silvesterparty mit Gala Menu im Hotel
Gesamtpreis: DZ/HP 1190,-€ Preisgarantie bis 31.08.20 (EZ Zuschlag 100,-€)

1.Tag
Anreise Begrüßung und Einführung in die Wanderwoche durch die Wanderführerin Anita im Hotel vor dem Abendessen.
2.Tag
Das Tal von Orient, abseits des Tourismus in fast unberührter Natur. Schafherden, Steineichen und schroffe Felsen, spiegeln die Abgelegenheit dieser Region wieder. Ein natürlicher Einschnitt im Gebirge bringt uns auf einem alten Köhlerweg aufwärts und auf die andere Seite ins Tal zum Dorf Alaro. Alte Terrassen und Oliverplantagen prägen das Bild. Aber zuvor stärken wir uns auf dem höchsten Punkt mit unseren mitgebrachten mallorquinischen Spezialitäten. Auf dem Dorfplatz, an der Kirche aus dem 17. Jh. können wir uns dann noch einmal ausruhen und Cafe trinken. Wanderzeit 3,5 Std. auf 390m / ab 500m mittel
3. Tag
Die Nord /Westküste, Cap Gros, der imposante Leuchtturm oberhalb vom Hafen Soller ist unser Ziel. Wir wandern über terrassierte Berge mit einzigartiger Vegetation, kleine Fincas und Blick auf die Küste. Mitten in der schönen Landschaft schmecken uns dann auch unsere mitgebrachten Spezialitäten. Angekommen im Hafen, der ein natürlicher Einschnitt ist und den Schiffen Schutz bietet, flanieren wir an der Promenade entlang und belohnen uns mit Cafe, Eis oder andere Spezialitäten. Wanderzeit 3,5 Std. auf 410m / ab 410m mittel
4. Tag
Cami de Malvasia, Genusswanderung über den Gr221 Banyalbufar und Estellencs. Bergan durch malerische Gärten und die einzigartigen Terrassen aus der Zeit der Mauren gelangen wir vorbei an alte Fincas, Köhlerplätze und einen wunderschönen Steineichenwald. In gemütlichen Kehren kommen wir zur Finca Planci. Hier ist heute unser Picknick Platz. Abwärts durch große Oliven Plantagen haben wir bald Estellencs erreicht. Nur in dieser Region wird der bekannte Wein aus der Malvasia Traube angebaut. Ausklang im Dorf. Wanderzeit 4,5Std. auf 600m / ab 550m mittel
5. Tag
Coll de sa Gramola, auf 356m über dem Meer, ist die Region des Balearen Bocks. (eine seit Jahrhunderten ausgewilderter Ziege). In diesem Gebiet, wo der Wind dafür sorgt dass es eine karge aber grüne Landschaft ist, befinden wir uns auf dem Gr221 der so genannte Trockenmauer Weg (Ruta Piedra en Sec). Er führt uns in Serpentinen zum kleinen im Tramuntana Gebirge eingebetteten Dorf, S“Aracco Wanderzeit 3Std. auf 180m / ab 360m leicht Am Abend Gala Menü und Party im Hotel.
6. Tag
Tag zur freien Verfügung.
7. Tag
Vom Wallfahrtsort Kloster Lluc mit seiner schwarzen Madonna zur Ölmühle im Dorf Caimari. Nach dem Besuch der Basilika mit der schwarzen Madonna geht es auf uralten Karrenwegen der Köhler und Kalkbrenner abwärts durch einen riesigen Steineichenwald. Die Zeugen der vergangenen Kultur, viele Ölbäume und der traumhafte Ausblick ins Tal läßt uns immer wieder einen Fotostopp einlegen. Das Auf und Ab durch das Tramunta Gebirge macht hungrig und so finden wir auch den geeigneten Picknickplatz. Das Dorf Caimari mit einer der noch vorhandenen Ölmühlen der Insel ist unser Ziel Wanderzeit 4 Std. auf 350m / ab 530m mittel
8. Tag
Abreise

Einkehr nach den Wanderungen nicht im Preis inbegriffen.

Mitzubringen sind: Rucksack, Wanderschuhe, Regenkleidung, Sonnencreme und Sonnenhut

Jeder Teilnehmer nimmt auf eigenes Risiko teil.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Mallorca tut der Seele gut“

Zeit der Mandelblüte - wandern auf dem Gr221, durch schroffe Bergregionen und den alten Trockenmauerwegen

Wandern mit Anita 26.02 – 05.03.2021

Schwierigkeitsgrad / mittel, max.16 Personen

Mallorca, eine der beliebtesten Reiseziele Europas. Erlebt die Insel von einer ganz anderen Seite. Die Ruhe in den Bergen abseits vom Tourismus, auf Schmugglerpfaden und die Region der wilden Ziegen. Das Zusammenspiel von Meer und Bergen kennen lernen, von Land und Leuten, Flora und Fauna. Nicht zu vergessen die Geschichte der Insel mit ihren alten Dörfern und den landestypischen Spezialitäten. Zu Fuß über die Insel, ein bleibendes Erlebnis.

Die Leistungen:
- Flug nach Palma de Mallorca und zurück
- Transfer Flughafen zum Hotel / Hotel zum Flughafen
- alle Transfer vom Hotel zu den Wanderungen und zurück
- 3-4 Sterne Hotel in Paguera DZ / HP
- 5 Tageswanderungen
- 5 Tage mallorquinisches Picknick und Wein
Bei Buchung bis zum 30.11.2020 Gesamtpreis: ab 890,- € p. Person im DZ (Einzelzimmerzuschlag 100,-€)
Coronabedingt, alle Buchungen unter Vorbehalt.

1. Tag
Anreise Begrüßung und Einführung in die Wanderwoche durch Wanderführerin Anita im Hotel vor dem Abendessen.
2. Tag
Fahrt zum Coll de Sa Gramola, in mitten des Gebirges starten wir auf einem Bergrücken. Durch karge Landschaft, nur beleitet von vielen Blumen und den wilden Ziegen laufen wir in Richtung des in den Bergen eingebeteten kleinen Dorfs S“Arraco. Uralte Terrassen überwuchert von vielerlei Pflanzen, geben Aufschluss über die schwere und mühsame Arbeit der damaligen Bergbauern. In dieser Region gibt es auch für uns einen Platz für die beliebte Mittagsrast mit Wein und Spezialitäten. Im Dorf an der Kirche des Ortes wollen wir uns dann noch einmal entspannen. Wanderzeit 3,5 Std. leicht auf 80 m / an 300 m
3. Tag
Vom Inland an die Westküste. Das Dorf Esporles ist Ausgangspunkt unser Wanderung. Auf einem alten Karrenweg entlang der Trockenmauern auf dem GR221, durch Steineichenwälder und Köhlerplätze. Ist der Pass erreicht gelangen wir auf die andere Seite des Tramuntanagebirges. Unter uns liegt das Dorf Banyalbufar und das Meer. Auf einer der vielen Oliventerrassen gibt es dann die gewohnte Mittagsrast. So gestärkt fällt es uns leicht, den Weg fortzusetzen. Mit traumhaften Ausblicken und das türkise Meer, erreichen wir bald Estellensc, eines der alten Dörfer an der Westküste. Die Cafes erwarten uns mit landestypischen Spezialitäten. Wanderzeit 4,5 Std. mittel auf 440 m / ab 550 m
4. Tag
Von der Quelle „Son Font" nach Puigpunyent. Im SW der Insel, führt uns der Weg vorbei an vielen Villen und bald in die Abgeschiedenheit der terrassierten Berge. Der alte Karrenweg der Köhler und Kalkbrenner bringt uns zum Berg „Bauzer "614 m. Ein treppenartiger Aufstieg bis zum Gipfel (614 m) wo wir mit einem traumhaften Blick auf die Küste und die umliegenden Berge belohnt werden. Im Schutz des Galatzo (Matterhorn Mallorcas) lassen wir uns unser Picknick schmecken. Erdbeerbäume, Stechginster und Orchideen begleiten uns bis zum Dorf. Ausklang - hier haben wir die Möglichkeit frische Orangen direkt von der Plantage zu kaufen. Auch die Belohnung mit Kaffee & Co darf nicht fehlen. Wanderzeit 4 Std. Schwierigkeitsgrad mittel (auf 300 m / ab 390 m)
5. Tag
Wanderpause Tag zur freien Verfügung
6. Tag
Rund um das alte Künstlerdorf Deya. Das Tal in dem das Dorf eingebettet ist, muss man sich erlaufen, um zu erkennen warum sich hier viele Künstler niedergelassen haben. Orangen- und Zitronenplantagen sowie alte Waschhäuser runden das Bild ab. Eine kleine Bucht mit kristallblauen Wasser lädt zum baden ein oder man entspannt einfach am Strand. Abschluss - Einkehr im Dorf Deya. Wanderzeit 3,5 Std. auf 380 m / ab 380 m leicht/ mittel
7. Tag
Einer der schönsten Wanderungen im Hochgebirge ist der alte Pilgerweg, vom Cuber Stausee durch den Barranco (Schlucht) nach Biniaraix. Bei genügend Regen begleitet uns ein Wasserfall bis ins Tal, wo uns der Duft von Orangen- und Zitronenbäumen empfängt. Picknick in mitten der Schlucht, umgeben von hohen Bergen und unter uns ein weiter Blick ins Tal. Ausklang ist in der geschichtsträchtigen Stadt Soller, mit vielen kleinen Cafes am Marktplatz und der alten Straßenbahn. Besichtigung der alten Kirche. Wanderzeit 4,5 Std. mittel auf 200 m / ab750 m
8. Tag
Rückreise

Einkehr nach den Wanderungen nicht im Preis inbegriffen.

Mitzubringen sind: Rucksack, Wanderschuhe, Regenkleidung, Sonnencreme und Sonnenhut

Jeder Wanderer nimmt auf eigenes Risiko an den Wanderungen teil. Änderungen möglich.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Mallorca im Frühling“ Blütezeit der Orangen und Zitronen.

Wandern auf alten Trockenmauern, den Gr221 und blühende Landschaften.

Wandern mit Anita vom 18.03 bis 25.03.2021

Schwierigkeitsgrad / mittel max. 16 Personen

Die Leistungen:
-Flug nach Palma de Mallorca und zurück
- Transfer Flughafen zum Hotel / Hotel zum Flughafen
- alle Transfer vom Hotel zu den Wanderungen und zurück
- 3-4 Sterne Hotel in Paguera DZ / HP
- 5 Tageswanderungen
- 5 Tage Mallorquinisches Picknick und Wein
Bei Buchung bis zum 31.12.2020 Gesamtpreis: ab 990,- € p. Person im DZ (Einzelzimmerzuschlag 100,-€)
Coronabedingt, alle Buchungen unter Vorbehalt!

1. Tag
Anreise Begrüßung und Einführung in die Wanderwoche durch Wanderführerin Anita im Hotel vor dem Abendessen.
2.Tag
Alte Pfade bevor es die Strassen gab. Von Sant Telmo über zwei Pässe nach Port Andratx. Rings um uns das Meer, diese Aussicht ist die Belohnung für den Aufstieg. Blick auf die „Isla Dragonera“ (Dracheninsel) und das ehemalige Fischerdorf. Nach unserem mallorquinischen Picknick wandern wir auf dem Bergrücken entlang, begleitet von viel blühendem Rosmarin und Lavendel. Auf der einen Seite das Tramuntana Gebirgeund auf der anderen schon Port Andratx, das „Nizza“ Mallorcas. Die im Sonnenlicht tanzenden Boote lassen uns schon beim Abstieg an den leckeren „Cafe con Leche“ im Hafen denken. Wanderzeit 4 Std. mittel auf 440 m / ab 430 m)
3. Tag
Wanderung auf dem alten Postweg nach „Banyalbufar“, dem schönsten Terrassen Dorf aus der Zeit der Mauren. Im Inland, nicht weit von Palma, beginnen wir im Dorf Esporles. Über alte Terrassen, Steineichenwälder und Olivenhaine gelangen wir zur Westküste. Mit dem Blick auf das blaue Meer erreichen wir das alte Dorf. Hier wird seit einigen Jahren wieder Wein angebaut, die Malvasia Traube gibt es nur an der Westküste. Ausklang in einem der kleinen Kaffees. Spezialität Mandelkuchen. Wanderzeit 4 Std. mittel auf 260 m / ab370 m.
4. Tag
Eine Wanderung für alle Genießer. Hoch in den Bergen zu Fuße des höchsten Berges der Insel, dem Puig Major (1345 m), wandern wir auf einem wilden Trampelpfad durch die steinige Bergwelt der Tramuntana. Hier oben ist der Lebensraum der großen Mönchsgeier, aber auch Stier- und Pferdezucht sind in diesem Hochplateau zu finden. Pflanzenliebhaber sind begeistert über die vielen wilden Kräuter, wie Salbei ,Wacholder und Rosmarin. Nach unserer Picknickpause mit Blick auf das Tal von Soller, gelangen wir zum Cuber Stausee. Mit dem Bus geht es in das Dorf „Fornalux“, eingebettet in Orangen- und Zitronenplantagen. Hier lassen wir uns auf dem Dorfplatz den Kaffee oder einen frisch gepressten Orangensaft schmecken. Wanderzeit 3.5 Std. mittel, auf 70 m / ab 100 m
5. Tag
Wanderpause, Tag zur freien Verfügung
6. Tag
Der Reitweg von Erzherzog L. Salvator - ein Muss! Hoch über Valldemossa, einer der schönsten Panoramawanderungen mit weiter Sicht über die Westküste, Valldemossa, Deya, bis nach Port Soller und über die Ebene bis nach Palma. Steineichenwälder und Mallorcas wilde Bergziegen begleiten uns. Auch unser tägliches Picknick kommt hier nicht zu kurz. Ausklang in Valldemossa, Zeit für Besichtigung und Einkehr. Mallorquinische Spezialitäten wie Mandelkuchen, Coca de Patata und heiße Schokolade ein Genuss. Wanderzeit 4,5 Std. mittel plus auf 620 m / ab 620 m
7. Tag
Cap Formentor, nördlichste Spitze der Insel. Wanderung über alte Terrassen, dem Bergrücken „Fumat“ mit Blick auf die karge Region des Nordens und die Halbinsel La Victoria. Die Einsamkeit der Berge lässt uns den Alltag vergessen und die Mittagsrast zu einem besonderen Erlebnis werden. Am Ende der Wanderung gelangen wir zu einer abgelegene Bucht mit kristallklarem Wasser, der „Cala Murta“. Um diese Jahreszeit menschenleer. Wanderzeit 3,5 Std. mittel auf 340 m/ ab 400 m
8.Tag
Rückreise
Einkehr nach den Wanderungen nicht im Preis inbegriffen.
Mitzubringen sind: Rucksack, Wanderschuhe, Regenkleidung, Sonnencreme und Sonnenhut
Jeder Wanderer nimmt auf eigenes Risiko an den Wanderungen teil. Änderungen möglich.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf dem Trockenmauerweg GR221

Wandern abseits der Touristenorte.

Wandern mit Anita vom 15.04 – 22.04.2021

Schwierigkeitsgrad / mittel

Mallorca, eine der beliebtesten Reiseziele Europas. Erlebt die Insel von einer ganz anderen Seite. Die Ruhe in den Bergen abseits vom Tourismus, auf Schmugglerpfaden und die Region der wilden Ziegen. Das Zusammenspiel von Meer und Bergen, kennen lernen von Land und Leuten, Flora und Fauna. Nicht zu vergessen die Geschichte der Insel mit ihren alten Dörfern und den landestypischen Spezialitäten. Zu Fuß über die Insel, ein bleibendes Erlebnis.

Die Leistungen:
- Flug nach Palma de Mallorca und zurück
- Transfer Flughafen zum Hotel / Hotel zum Flughafen
- alle Transfer vom Hotel zu den Wanderungen und zurück
- 3-4 Sterne Hotel in Paguera DZ / HP
- 5 Tageswanderungen
- 5 Tage mallorquinisches Picknick und Wein
Gesamtpreis: in DZ ab 990,-€ bei Buchungen bis 31.01.21 (Einzelzimmerzuschlag 100,-€)
Coronabedingt alle Buchungen unter Vorbehalt!
1. Tag
Anreise Begrüßung und Einführung in die Wanderwoche durch Wanderführerin Anita im Hotel vor dem Abendessen.
2.Tag
Rund um das alte Künstlerdorf Deya. Das Tal in dem das Dorf eingebettet ist, muss man sich erlaufen um zu erkennen warum sich hier viele Künstler niedergelassen haben. Orangen- und Zitronenplantagen sowie alte Waschhäuser runden das Bild ab. Eine kleine Bucht mit kristallblauen Wasser lädt zum baden ein oder man entspannt einfach in dem kleinen Restaurant am Strand. Wanderzeit 3,5 Std. auf 380 m / ab 380 m leicht/ mittel
3. Tag
Von Son Font (Quelle) nach Puigpunyent Im SW der Insel führt uns der Weg vorbei an vielen blühenden Wiesen, Orchideen und wilden Gladiolen. Der alte Karrenweg der Köhler und Kalkbrenner führt uns zum Berg „Bauza“ (614 m). Ein treppenartiger Anstieg bringt uns zum Gipfel. Belohnt werden wir mit einem Blick auf die Küste und die umliegenden Berge. Im Schutz des Galatzo (Matterhorn Mallorcas) lassen wir uns unser Picknick schmecken. Die Erdbeerbäume und Stechginster begleiten uns zum Dorf Puigpunyent. Ausklang an der Kirche mit Möglichkeit sich zu Belohnen. Wanderzeit 4 Std. auf 450 m / ab 300 m mittel
4.Tag
Das Tal von Orient, abseits des Tourismus in fast unberührter Natur. Schafherden, Steineichen und schroffe Felsen, spiegeln die Abgelegenheit dieser Region wieder. Ein natürlicher Einschnitt im Gebirge bringt uns auf einen alten Köhlerweg aufwärts und auf die andere Seite ins Tal zum Dorf Alaro. Alte Terrassen und Oliverplantagen prägen das Bild. Aber zuvor stärken wir uns auf dem höchsten Punkt mit unserem mitgebrachten mallorquinischen Spezialitäten. Auf dem Dorfplatz an der Kirche aus dem 17. Jh. können wir uns dann noch einmal ausruhen. Wanderzeit 3 Std. auf 390 m / ab 500 m mittel
5. Tag
Wanderpause Tag zur freien Verfügung
6. Tag
Die Finca Planici liegt mitten im Tramuntana Gebirge. Unsere Wanderung auf den alten Verbindungswegen der Dörfer an der Westküste, dem heutige GR221. Ein Panoramaweg vorbei an Steineichen Wäldern und der stetige Blick auf das blaue Meer. Endlos scheinende Terrassen mit uralten Oliven bepflanzt, das war die Lebensgrundlage der Bewohner der Finca - Olivenöl, das Gold der Insel. Hier oben haben wir einen schönen Platz für unser Picknick. Irgendwann müssen wir wieder Abwärts um in das nächste Dorf zu gelangen, „Estallencs“. Ausklang in einem Cafe im Dorf, bevor wir noch die schöne Küstenhochstrasse bis nach Andratx entlangfahren. Wanderzeit 4 Std. auf 450 m / 390 m ab mittel
7.Tag
Die Eremita de la Alcudia, ein beliebtes Wanderziel oberhalb von der Bucht Pollenca mit Blick auf das Cap Formentor. Anfangs durch ein einsames Tal mit vielen wilden Ziegen, die mallorquinischen Gämse, über einen schroffen Bergrücken. Die Aussicht über die Nordspitze lässt uns staunen. Hier genießen wir unseren Wein und das Picknick, es könnte keinen schöneren Platz dafür geben. Jetzt geht es fast ganz von allein abwärts Richtung Meer. Wanderzeit 4 Std. auf 450 m /ab 450 m mittel
8. Tag
Rückreise
Einkehr nach den Wanderungen nicht im Preis inbegriffen.
Mitzubringen sind: Rucksack, Wanderschuhe, Regenkleidung, Sonnencreme und Sonnenhut
Jeder Wanderer nimmt auf eigenes Risiko an den Wanderungen teil. Änderungen möglich.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pfalz

Wandertage in der Pfalz, der „Toskana Deutschlands“

vom 10.09– 15.09.2020 Wandern im Pfälzerwald und zwischen Weinfeldern, entlang der südlichen Weinstrasse.

Durch kleine Dörfer geprägt vom Weinbau, genießen wir Land, Leute, Wein und die vielfältigen Spezialitäten der Region.

Die Leistungen:
- 4 Sterne Hotel in Deidesheim mit Frühstück
- 3 Tageswanderungen
- Fahrt nach Heidelberg mit Altstadtführung
- 1,5 Std. Bootsfahrt auf dem Neckar
- Sämtliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Gesamtpreis: 499,00 € p. Person im DZ (Einzelzimmerzuschlag 120,- €) Eigene Anreise (Bahnanreise auf Anfrage)
1. Tag
Anreise: Freitag 10.09.20 bis 15.00 Uhr.
16.00 Uhr Einweisung in die Wandertage, anschließend gemeinsames Abendessen im Ort.
2. Tag
Fahrt nach Bad Dürkheim / Wanderung zum Ungeheuersee. Bad Dürkheim, bekannt durch das größte Wein Fass der Welt und den Salinen, bietet viel Abwechslung. Nach einem Aufstieg, der uns die Stadt von oben überblicken lässt, wandern wir durch Wälder auf sanften Waldwegen zum Ungeheuersee. Hier inmitten des Waldes befindet sich eine Hütte vom PWV, wir können hier Pause machen. Unser Ziel ist Weisenheim am Berg. Ausklang Essen.
Höhenunterschied 385m, 14 km, mittel
3. Tag
Von Neustadt über die „Hohe Loog“ zur „Kalmit“, der höchste Berg in der Südpfalz, 672m (Pause). Der stetige Aufstieg mit vielen schönen Aussichten rund um Neustadt und das Hambacher Schloss. Pause an der Kalmithütte. Der Abstieg nach Alsterweiler, beschert uns noch einen schönen Ausklang im Weinberg des Weinguts „Ernst“- ein Highlight der Region. Mit dem Bus geht es dann zurück nach Neustadt.
Höhenunterschied 450m 14 km, mittel
4. Tag
Bahnfahrt nach Heidelberg.
1,5 Std. Führung durch die Altstadt
1,5 Std. Bootsfahrt mit dem Solar-Katamaran auf dem Neckar
Freizeit

5. Tag
Von Wachenheim über die Wachtenburg nach Mußbach. Der Weg führt uns durch das kleine Dorf Wachenheim mit großer Tradition in der Sektherstellung. Der Aufstieg zur Burg wird belohnt mit einem Blick über die Region mit ihren vielen Weinfeldern, die zu dieser Jahreszeit aussehen wie ein bunter Fleckenteppich. Bald sind wir in Mitten der Weinreben und können die eine oder andere, jetzt reife, Traube kosten. Unser Ziel ist die Winzergenossenschaft Mußbach. Einkehr zu neuem Wein und Zwiebelkuchen, der Höhepunkt und ein absolutes Muss zur Weinlese.
Höhenunterschied 180m , 14 km leicht

6. Tag
nach dem Frühstück Heimreise

Mitzubringen sind: Rucksack, Wanderschuhe, Regenkleidung, Sonnencreme und Sonnenhut

Auf allen Wanderungen können wir Picknick machen (Rucksack Verpflegung). Ab und an gibt es die Möglichkeit in den Hütten sich die leckere Weinschorle schmecken zu lassen.

Picknick und Abschluss Essen sind nicht im Preis enthalten.

Jeder Teilnehmer nimmt auf eigenes Risiko teil.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wandertage in der Pfalz, der „Toskana Deutschlands“

vom 17.09– 22.09.2020 Wandern im Pfälzerwald und zwischen Weinfeldern, entlang der südlichen Weinstrasse.

Durch kleine Dörfer geprägt vom Weinbau, genießen wir Land, Leute, Wein und die vielfältigen Spezialitäten der Region.

Die Leistungen:
- 4 Sterne Hotel mit Frühstück
- 4 Tageswanderungen Rucksackverpflegung (nach Absprache auch als Umlage)
- Sämtliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Gesamtpreis: 539,-€ p. Person im DZ (Einzelzimmerzuschlag 120,-€)
Eigene Anreise (Anreise mit der Bahn auf Anfrage)
1.Tag
Anreise: Donnerstag 17.09.20 bis 15.00 Uhr.
16.00 Uhr Einweisung in die Wandertage im Hotel, danach Gemeinsames Abendbrot mit typischen Pfälzer Gerichten.
2. Tag
Freitag 18.09. - 09.30 Uhr Fahrt nach Gleisweiler / Wanderung über die Landauerhütte, Triefelsblickhütte zum Weindorf Burrweiler. Gleisweiler, ein kleiner Ort geprägt von Mammutbäumen (90m hoch), Weinreben und Esskastanien. Hier ist die Zeit noch stehen geblieben. Der historische Weg entlang am Bach, vorbei an der Walddusche bis hoch zur Landauerhütte (Pause) ist geprägt von vielen Baumschnitzereien. Weiter geht's bis zur Annakappelle. Der Blick über die Ebene mit all seinen Weinfeldern bis hin zum Schwarzwald lässt uns das Herz höher schlagen. Nach einer Pause steigen wir über Burrweiler nach Heinfeld ab, Einkehr im Weinpavillon Koch: "Wanns Licht brennt ist uff"- mit typischen Regionalen Gerichten. Die pure Lebensfreude der Pfälzer ist hier sehr spürbar. Die Rückfahrt führt uns durch kleine Weindörfer entlang der südlichen Weinstrasse.
Höhenunterschied 425 m, 14 km, mittel
3. Tag
Samstag 19.09. - Von Neustadt, steigen wir stetig an um auf das „Weinbiet“ (554 m) zu kommen, der Name kommt von der Region rund um die Stadt. Abwechslungsreich durch Kiefernwälder entlang an einem Kneippweg und blühendem Heidekraut. Oben angekommen machen wir Mittagsrast. Am Ende gelangen wir auf dem Marktplatz von Neustadt, nachdem wir noch einen Rundgang durch die engen Gassen der Altstadt unternommen haben, gönnen wir uns noch einen leckeren Pfälzer Wein. Abendbrot. Höhenunterschied 420 m, 14 km,mittel
4.Tag
Sonntag 20.09. - 09.30 Uhr Wanderung von Deidesheim zur Wachtenburg. Der historische Ort Deidesheim, bekannt gemacht von Helmut Kohl, durch seine Leibspeise den "Saumagen" (ein beliebtes Pfälzer Essen), ist unser Ausgangspunkt. Ein stetiges leichtes Ansteigen, anfangs durch Weinfelder dann in Serpentinen durch den Wald, bringt uns zum Eckkopf (516 m). Damit haben wir unseren höchsten Punkt erreicht - Pause. Gemütlich durch einen lichten Wald, bewachsen mit viel Heide, gelangen wir ins Odinstal. Das ist das höchst gelegene Weingut in der Pfalz (321 m). Nun ist auch die Wachtenburg nicht mehr weit. Sie thront hoch über den Ort Wachenheim. Mit dem einzigartigen Blick in die Rheinebene genießen wir noch einmal eine kleine Pause (Burgschenke) bevor wir zur Rückfahrt in den Ort absteigen. Abendessen nahe der Unterkunft.
Höhenunterschied 485 m mittel 14,5 km
5.Tag
Montag 21.09. - 09.30 Uhr Wanderung von Neustadt über Gimmeldingen nach Mussbach. Ein Muss um diese Jahreszeit. Hoch oben am Waldrand mit Blick in die rheinische Tiefebene wandern wir entlang an einem Steinbruch, wo der Sandstein der Pfalz abgebaut wird. Eine Region wo schon König Ludwig lustgewandelt ist. Der Ausklang mit neuem Wein, Zwiebelkuchen und Pfälzer Brotzeit beim "Mußbacher Winzer" (als Umlage) Ein Muss !!! wird Euch ewig in Erinnerung bleiben.
Höhenunterschied 470 m, 13 km, mittel
6. Tag
nach dem Frühstück Heimreise / Verlängerung für den Aufenthalt in der Pfalz möglich.

Die An- und Abfahrten finden mit öffentlichen Verkehrsmittel statt (im Preis). Während der Wanderungen kommen wir an Pfälzer Waldhütten vorbei, wo wir uns mit Getränken belohnen können. Die Getränke und die Abschlusseinkehr ist nicht im Preis inbegriffen.

Mitzubringen sind: Rucksack, Wanderschuhe, Regenkleidung, Sonnencreme und Sonnenhut

Auf allen Wanderungen können wir Picknick machen (Rucksack Verpflegung). Ab und an gibt es die Möglichkeit in den Hütten sich die leckere Weinschorle schmecken zu lassen.

Picknick und Abschluss Essen sind nicht im Preis enthalten.

Jeder Teilnehmer nimmt auf eigenes Risiko teil.